Foto: kino achteinhalb
Foto: kino achteinhalb
Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 27. Juni 2017 - 20:00

Deutschland 2016, Regie: Iain Dilthey, 52 Min, FSK: ungeprüft, OmU

Kino achteinhalb, 27.06.2017, 20.00 Uhr

Das Porträt stellt den Architekten und seine Bauwerke vor und gibt einen Eindruck in die Denk- und Arbeitsprozesse Álvaro Siza Vieiras. Seine Architektur spannt den Bogen von der europäischen Avantgarde der 1920er und 1930er Jahre bis zu deren Umformungen durch die Architektur seit den 1960er Jahren. Seine Planungen für Eigenheime, Sozialwohnungen und Stadtviertel zeichnen sich dadurch aus, dass Vieiras sensibel auf die Gegebenheiten von Landschaft, Stadtumgebung und traditioneller Baukultur eingeht. Wohnhäuser, Hotels, Restaurants, Industriegebäude, Tankstellen, Biobliotheken, U-Bahnhaltestellen, Schulen und Kirchen – es gibt kaum etwas, was er nicht gebaut hat. Für den Wiederaufbau des 1988 durch einen Großbrand zerstörten Lissaboner Altstadtviertels Chiado erhielt er 1992 den Pritzker-Preis.

Einführung in das Werk des Architekten Alvaro Siza Vieira durch Prof. Dr. Ulrich Pantle, htw saar, Schule für Architektur Saar, anhand analysierender Kurzfilme von Rogério Taveira, der 2007 mit der Sammlung "Zeitendialog" vier wichtige Gebäude von Siza in vielen, knappen Filmsequenzen erfasst hat. Darin nimmt er den Betrachter in wechselnden Geschwindigkeiten auf kurze Raumnotationen durch die Bauten von Siza mit.

Link zum Trailer: https://player.vimeo.com/video/167127993?autoplay=1

Kontakt:
kino achteinhalb | Nauwieser Str.19 | 66111 Saarbrücken
T +49(0)681-3908880 | Fax +49(0)681-93586321
www.kinoachteinhalb.de | spallek@kinoachteinhalb.de

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an