Baudezernent Heiko Lukas lud zu einem gemeinsamen Termin mit Vertretern der Landeshauptstadt und der Architektenschaft. Anlass waren die noch offenen Fragen bei der Zusammenarbeit der Architektenschaft und der Unteren Bauaufsicht Saarbrücken.

An dem Treffen nahmen der Baudezernent, der AKS-Präsident Alexander Schwehm, die Führung der UBA – Amtsleitung und Abteilungsleitung –, die stellvertretende AKS-Geschäftsführerin Kim Ahrend sowie mehrere freischaffende Architekten und Vertreter einer Wohnungsbaugesellschaft teil. Zu Beginn animierte Lukas zu „einer offenen Aussprache,“ und Schwehm ergänzte, er wünsche sich einen positiven Dialog.

Wiederkehrende Kritikpunkte sind aus Sicht der Architektenschaft die Erreichbarkeit der Sachbearbeiter und die Länge der Bearbeitungszeiten von eingereichten Bauanträgen. Die anwesenden Architekten erläuterten ihre persönlichen Erfahrungen. Die vorgetragene Kritik wird von den Vertretern der UBA sehr ernst genommen. Die Vertreter der Bauaufsichtsbehörde  haben zugesagt, die Erreichbarkeit der Behörde zu überprüfen und ggf. erforderliche Maßnahmen zu treffen. Zudem erleichtere es die Kommunikation mit der Behörde, wenn Architekten von ihren Bauherren bevollmächtigt würden. Es wird empfohlen, bei Problemen die Abteilungsleiter zu kontaktieren (siehe Kasten).

Die Länge der Bearbeitungszeiten ließe sich nicht immer beeinflussen. Oft müssen zeitaufwendige Abstimmungen mit weiteren Institutionen und Behörden durchgeführt werden, auf die die Untere Bauaufsicht keinen Einfluss hat.

Nach Auffassung der Architektenschaft legen die saarländischen Unteren Baubehörden die Landesbauordnung unterschiedlich aus. Insoweit wären einheitliche Verwaltungsvorschriften bzw. gesetzliche Regelungen erforderlich. Unabhängig davon wünscht sich die Architektenschaft „mehr Pragmatismus“ bei der Genehmigung von Bauanträgen.

Die UBA weist darauf hin, dass nur vollständige Antragsunterlagen prüfbar und genehmigungsfähig sind. Dabei sei die Bauvorlagenverordnung zu beachten und es müsse die aktuelle Fassung der Antragsformulare verwendet werden (siehe Kasten).

Wie eingangs gewünscht verlief das Gespräch sehr offen, positiv und konstruktiv. Der runde Tisch soll im kommenden Jahr wiederholt werden.

Text: Kim Ahrend

Ansprechpartner

Ansprechpartner bei Problemen mit der UBA Saarbrücken sind die Abteilungsleiter

Uta Pitz, Abteilung BauServiceSaarbrücken, Tel. 0681 905 1387, E-Mail: uta.pitz@saarbruecken.de
Timo Dörr, Technische Abteilung, Tel. 0681 905 1264, E-Mail: Timo.doerr@saarbruecken.de

Bauantragsformulare

Seit 2015 gibt es geänderte Bauantragsformulare. Sie stehen zum Download bereit unter: www.saarland.de