Pressemitteilung der BAK 
Berlin, 30.11.2017 

Pilotkurs "BIM in der Architektur" mit bundesweit einheitlichem Standard

Der erste Kurs für BIM-Fortbildung nach dem bundesweit einheitlichen Standard der Länderarchitektenkammern fand am vergangenen Wochenende in Wiesbaden statt. BAK-Vizepräsident Martin Müller wies auf die Bedeutung der Digitalisierung für den Berufsstand der Architekten und Stadtplaner hin. „Die 16 Architektenkammern der Länder bieten ihren Mitgliedern mit dem „BIM-Standard Deutscher Architektenkammern“ einen einheitlichen und sehr hohen Standard für die Ausbildung an ", so Müller. AKH-Vizepräsident Peter Bitsch betonte, „dass es nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wie der nahezu flächendeckenden Einführung von BIM" geht.

Architekten generieren von der ersten Planungsphase an die maßgeblichen Daten, die im weiterem Verlauf ergänzt und verfeinert werden. Diese sind anschließend für die Betriebsphase von ganz besonderem Wert für Bauherr und Nutzer. Mit diesem durchgängigen Datenmanagement sichern Architekten als unabhängige Sachwalter ihrer Auftraggeber/ Bauherren sowohl bei der Planungs- als insbesondere bei der Objektüberwachung während der Bauphase die bestmögliche Qualität. Diese klare Aufgabenteilung zwischen den hersteller- und produktunabhängigen Planern einerseits und den Baufirmen als Profis für die Ausführung andererseits hat sich in der Vergangenheit als außerordentlich erfolgreiches Kooperationsmodell bewährt und wird mit BIM weiter optimiert.

Der BIM Standard Deutscher Architektenkammern wurde eingeführt, um einen bundesweit einheitlichen Fort- und Weiterbildung auf dem bestmöglichen Niveau zu sichern. Der Standard beruht auf der VDI- / buildingsmart-Richtlinie VDI 2552 Blatt 8.1 und schafft so ein qualitätsgesichertes und flächendeckendes Angebot auf internationalem Niveau für die gesamte Planungsbranche.

Die nächsten Basiskurse BIM finden vom 25.- 27.1.2018 in der Bayerischen Architektenkammer und im Institut Fortbildung Bau der Architektenkammer Baden-Württemberg am 26. /27.1. + 9.2. statt. 

Die Bundesarchitektenkammer e.V. (BAK) ist ein Zusammenschluss der 16 Länderarchitektenkammern in Deutschland. Sie vertritt auf nationaler und internationaler Ebene die Interessen von ca.130.000 Architekten gegenüber Politik und Öffentlichkeit.


Paul Lichtenthäler M.A. MBA
PRESSESPRECHER / REFERATSLEITUNG ÖFFENTLICHKEITSARBEIT 
BUNDESARCHITEKTENKAMMER E.V. 
T +49 30 26 39 44 – 40 
LICHTENTHAELER@BAK.DE . WWW.BAK.DE

 

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an