Auslobung des Deutschen Architekturpreises 2019

Gemeinsame Pressemitteilung der BAK und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

Sanitätsrat Dr. Hans Joachim Lellig ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Freien Berufe des Saarlandes e. V.

Pressemitteilung des Verbandes der Freien Berufe des Saarlandes e.V.
Saarbrücken, 29. November 2018

Sanitätsrat Dr. Hans Joachim Lellig, Zahnarzt aus Merzig, wurde am 28.11.2018 von der Mitgliederversammlung des Verbandes der Freien Berufe des Saarlandes e.V. (VFB Saarland) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Sanitätsrat Dr. Kurt Jörg aus Saarbrücken ab, der den Verband seit 2006 geführt und nicht mehr kandidiert hatte.

Erfurter Baurechtstage am 28./ 29.03.2019

Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 28. März 2019 bis Freitag, 29. März 2019

Die Fachhochschule Erfurt lädt Sie herzlich zu den Erfurter Baurechtstagen am 28. und 29. März 2019 in das Audimax der Fachhochschule ein. Sie bieten insbesondere Mitarbeitern der Stadtplanungs- und Bauämter sowie Praktikern aus der Privatwirtschaft die Möglichkeit, ausgewählte Anwendungsfragen zu gesetzlichen (Neu-)Regelungen im Planungsrecht zu vertiefen.

 

Adresse:
AUDIMAX | Altonaer Str. 25
99085 Erfurt

Weitere Informationen zu dem Programm, Teilnahmegebühren etc. entnehmen Sie bitte dem PDF im Anhang. 

BKI Neuerscheinungen zur neuen DIN 276 - Ausgabe 2018

Im Dezember 2018 trat die neue DIN 276 Kosten im Bauwesen in Kraft. Über 300 Kostengruppen Bezeichnungen und -Zuordnungen, neue Kostengruppen und Kostenermittlungsstufen sowie aktualisierte Begriffe und Definitionen haben für die Anwender tiefgreifende Auswirkungen. Für die kompetente Kostenplanung nach neuer DIN 276 erschienen beim Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern (BKI) umfangreiche Praxiswerkzeuge mit neuen Baukosten-Daten und Planungshilfen.
 

GHV berät zu HOAI und Vergabe

Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) ist Mitglied der GHV Gütestelle Honorar- und Vergaberecht e. V. (GHV).

Diese beantwortet allen Kammermitgliedern Fragen zur HOAI und Vergabe und fungiert gleichzeitig als Schlichtungsstelle. 

Die GHV wurde 2001 gegründet. Die Mitgliedschaft von Auftraggebern, Auftragnehmern und Organisationen gewährleistet deren Neutralität. 

Ihren Mitgliedern steht die GHV für Fragen der richtigen Interpretation von Vergabe und Honorierungsbestimmungen und der Erstellung entsprechender Gutachten zur Verfügung.

Honorareinzugstelle (Hoefa GmbH)

Die Honorareinzugsstelle (Hoefa GmbH) bietet u. a. AKS-Mitgliedern Inkassoleistungen an. Sie erhalten folgende Unterstützung:

  • Honorarschlussrechnungen
  • Mahnwesen
  • Abtretungsstelle
  • Vermittlung von Prozessfinanzierung
  • Buchhaltung
  • Bonitätsauskünfte
  • Einwohnermeldeamtanfrage
  • Insolvenzanmeldungen
  • Handelsregisterauszug

Die Hoefa GmbH kann nicht die Rechtsberatung der Architektenkammern oder eines Anwalts ersetzen. p

Der erfolgreiche Bauantrag - Interview mit Uta Pitz

Mit Uta Pitz, Abteilungsleiterin bei der Bauaufsicht der Landeshauptstadt Saarbrücken, sprachen wir über die Arbeit der Bauaufsicht und den „erfolgreichen Bauantrag“
 
DAB: Ihnen ist daran gelegen, dass die eingereichten Bauantragsunterlagen übersichtlich und vollständig sind, damit sie von der Genehmigungsbehörde möglichst schnell geprüft werden können. Was sollten Antragsteller unbedingt beachten, und welche Fehler werden besonders häufig gemacht, die ein Verfahren ungewollt in die Länge ziehen können?

Nach über 20 Jahren: Ein neuer Architekturführer für das Saarland

Mit Schwerpunkt auf die Architektur ab Mitte des 20. Jahrhunderts porträtiert das im März 2019 erscheinende Buch mit einer für einen Architekturführer bemerkenswerten Großzügigkeit beinahe 200 saarländische Gebäude, oft mit mehreren Fotos und durch Pläne ergänzt.

Neujahrsempfang: Es gilt, vorhandene Fördermittel zu verbauen

PRESSEMITTEILUNG
Saarbrücken, 22.01.2019

Neujahrsempfang der Architektenkammer des Saarlandes (AKS) -
Minister Bouillon und AKS-Präsident Schwehm sind sich einig: Es gilt, vorhandene Fördermittel zu verbauen

Elektronische Vergabe auf der Plattform „vergabe.saarland" - Nachbericht zur Informationsveranstaltung

Immer mehr öffentliche Aufträge werden elektronisch ausgeschrieben. Seit Oktober 2018 ist die sogenannte E-Vergabe zudem bei Bauaufträgen über 5.548.000,00 Euro und bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen über 221.000,00 Euro als alleiniges Verfahren zwingend vorgeschrieben.

Seiten