Der erfolgreiche Bauantrag - Interview mit Uta Pitz

Mit Uta Pitz, Abteilungsleiterin bei der Bauaufsicht der Landeshauptstadt Saarbrücken, sprachen wir über die Arbeit der Bauaufsicht und den „erfolgreichen Bauantrag“
 
DAB: Ihnen ist daran gelegen, dass die eingereichten Bauantragsunterlagen übersichtlich und vollständig sind, damit sie von der Genehmigungsbehörde möglichst schnell geprüft werden können. Was sollten Antragsteller unbedingt beachten, und welche Fehler werden besonders häufig gemacht, die ein Verfahren ungewollt in die Länge ziehen können?

Nach über 20 Jahren: Ein neuer Architekturführer für das Saarland

Mit Schwerpunkt auf die Architektur ab Mitte des 20. Jahrhunderts porträtiert das im März 2019 erscheinende Buch mit einer für einen Architekturführer bemerkenswerten Großzügigkeit beinahe 200 saarländische Gebäude, oft mit mehreren Fotos und durch Pläne ergänzt.

Neujahrsempfang: Es gilt, vorhandene Fördermittel zu verbauen

PRESSEMITTEILUNG
Saarbrücken, 22.01.2019

Neujahrsempfang der Architektenkammer des Saarlandes (AKS) -
Minister Bouillon und AKS-Präsident Schwehm sind sich einig: Es gilt, vorhandene Fördermittel zu verbauen

Elektronische Vergabe auf der Plattform „vergabe.saarland" - Nachbericht zur Informationsveranstaltung

Immer mehr öffentliche Aufträge werden elektronisch ausgeschrieben. Seit Oktober 2018 ist die sogenannte E-Vergabe zudem bei Bauaufträgen über 5.548.000,00 Euro und bei Liefer- und Dienstleistungsaufträgen über 221.000,00 Euro als alleiniges Verfahren zwingend vorgeschrieben.

Umfrage der Kommission zu den Aktivitäten von Architekten in dem Bereich der energiebezogenen Gebäuderenovierung

Die EU-Kommission führt eine Umfrage zu den Aktivitäten von Architekten in den Bereichen der energiebezogenen Gebäuderenovierung und der Umsetzung von fast Nullenergiegebäude (Nzeb) durch. Ziel der Umfrage ist, die von Architekten entwickelten Lösungen zu erfassen und die Hindernisse aufzudecken, die eine Umsetzung erschweren. Ferner soll sie aufzeigen, was ausschlaggebend für die Entscheidungen ist, die von Architekten und Kunden bei der Realisierung solcher Projekte getroffen werden.

Erfahrungsaustausch Stadtentwicklung Saar: „Sanierung, Neubau oder Abriss? - Umgang mit maroden Sport- und Veranstaltungsstätten

Datum der Veranstaltung: 
Donnerstag, 7. Februar 2019 - 8:45 bis 13:00

Die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung mbH (GIU) lädt Sie herzlich ein, zur ersten Veranstaltung im neuen Jahr unter dem Titel „Sanierung, Neubau oder Abriss? - Umgang mit maroden Sport- und Veranstaltungsstätten“. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den Instrumenten zum Umgang mit sanierungsbedürftigen, nicht mehr tragfähigen Infrastruktureinrichtungen.

Workshop und Filmwoche über die „moderne“ Stadt im Film

Datum der Veranstaltung: 
Montag, 28. Januar 2019 bis Freitag, 1. Februar 2019

„Filmer la Ville“ heißt ein Workshop mit Filmprogramm, den das Kunsthistorische Institut der Universität des Saarlandes organisiert. Die Veranstaltung geht der Frage nach, wie das Medium Film Zustände und Befindlichkeiten der „modernen“ Stadt beschreibt. Der Workshop findet am Freitag, 1. Februar, von 10 bis 17.30 Uhr im Pingusson-Bau in Saarbrücken statt. Alle Interessierten sind willkommen. Die begleitende Filmwoche beginnt bereits am Montag, 28. Januar; bis einschließlich Freitag, 1. Februar, wird täglich um 20 Uhr im Kino 8 ½ ein Film zum Thema gezeigt.

Workshop „Baukultur: Architektur trifft Schule“

Workshop "Architektur trifft Schule" im Februar 2018; Foto: Cornelia Noll
Datum der Veranstaltung: 
Mittwoch, 6. Februar 2019 - 15:00 bis 18:00

Text: Cornelia Noll

Das Kooperationsprojekt „Baukultur: Architektur trifft Schule“ geht in die siebte Runde. Auftakt ist ein 3-stündiger Workshop für Architekten (aller Fachrichtungen) und Lehrer im Haus der Architekten. Ziel der Veranstaltung ist es, Architekten und Lehrer zu vernetzen, Impulse zu geben und gemeinsam Projekte zu konzipieren, die im 2. Schulhalbjahr von Architekten-Lehrer-Tandems im Regelunterricht umgesetzt werden.

Demokratie braucht Inklusion - Nachbericht Regionalkonferenz

Inklusion geht nicht nebenbei, das machte Jürgen Dusel, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, in Kaiserslautern klar. Er hatte gemeinsam mit der Bundesarchitektenkammer, den Architektenkammern Rheinland-Pfalz und des Saarlandes zur sechsten Regionalkonferenz eingeladen. Als Kooperationspartner waren das Sozial- und das Finanzministerium Rheinland-Pfalz sowie der Landesbeauftrage für die Belange behinderter Menschen Rheinland-Pfalz, Matthias Rösch, mit dabei.

GmbH-Geschäftsführer aufgepasst!

Eine Entscheidung des Bundessozialgerichts (BSG) steht derzeit bei vielen GmbH-Gesellschaftern, die zugleich geschäftsführend tätig sind, im Fokus. Betroffen sind GmbHs, bei denen nicht alle Geschäftsführer mindestens auch die Hälfte der Kapitalanteile halten, also vor allem solche mit mehr als zwei Gesellschafter-Geschäftsführern.

Seiten