Am 31.03.2017 hat der Bundesrat die Novellierung des BGB beschlossen. Die Novellierungen werden zum 01.01.2018 in Kraft treten. Dies hat zur Folge, dass Verträge überarbeitet werden müssen. Anwender müssen zudem die gesetzlichen Regelungen in der täglichen Arbeitspraxis kennen und anwenden können, da das neue Werkvertragsrecht umfangreiche Neuerungen vorsieht. Es wird differenziert zwischen Bauträgerverträgen, Verbraucherverträgen, Bauverträgen und Architektenverträgen, die jeweils eigene Neuregelungen enthalten. 

Inhalt:  Nachträge nach BGB, Vorstellung der neuen Regelungen, aufzeigen der Bedeutung für die Praxis; was ist zu tun? I Neue Regelungen zur Gesamtschuld im BGB I Einstweilige Verfügungen als Mittel zur Durchsetzung von Nachträgen I Definition des Architektenvertrages im BGB, Bedeutung für die Praxis; was ist zu tun? I Bauträgerverträge: Vorstellen der neuen Regelungen; Bedeutung für Architekten? I Bauverträge: Vorstellung der Neuregelungen; Bedeutung für Architekten I Besonderheiten bei Verbraucherverträgen

 

Referent: 
RA Karsten Meurer, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Stuttgart und Anne-Christin Backes, Geschäftsführerin/ Justitiarin der Architektenkammer des Saarlandes
Termin: 
25/10/2017 - 09:00 bis 13:00
Anmeldeschluss: 
11/10/2017
Ort: 
Akademie der AKS
Neumarkt 11
66117  Saarbrücken
Deutschland
Fortbildungspunkte: 
5
Gebühr: 
50,– EUR
Seminaranmeldung

Melden Sie sich hier für unser Newsmagazin an