Planungsprinzipien, rechtliche und pädagogische Belange mit Praxisbeispielen. Viele Kinder verbringen bis zum Alter von 6 Jahren die meiste Zeit in der Kita. Wie gestalten wir ihre Lebenswelt? Welche Rolle kann der Spiel-Raum für die Entwicklung der Kinder beitragen? Wie können sie ihre Umwelt selber begreifen lernen und selber kreativ verändern? Ausgehend vom Kind und Spiel werden Überlegungen zur Raumgestaltung dargestellt und diskutiert. Grundlage bildet dazu das Hamburger Modell, welches ausgehend von der Reggio-Pädagogik den Raum als dritten Pädagogen entwickelt. Für Spielbereiche gibt es eine Vielzahl von Regelwerken, Vorschriften und Empfehlungen. Dazu wird ein Überblick gegeben und genauer auf Sicherheitsaspekte eingegangen. Schlussendlich geht es um Orte für Kinder. Dazu gehört auch ihre Ästhetik und Eigenart, ihr Veränderungspotential und Entwicklungsprozess.Die vorgestellten Grundlagen gelten für offene und geschlossene Räume; die Beispiele beziehen sich vorwiegend auf Freiräume.

 

Referent: 
Maya Kothe, Amt für Stadtgrün und Friedhöfe, Landeshauptstadt Saarbrücken
Termin: 
06/09/2018 - 13:00 bis 16:00
Anmeldeschluss: 
24/08/2018
Ort: 
Akademie der Architektenkammer des Saarlandes
Neumarkt 11
66117 Saarbrücken
Fortbildungspunkte: 
4
Gebühr: 
65,– EUR
Gebühr für Gäste: 
65,– EUR