Datum der Veranstaltung: 
Samstag, 12. Juni 2021 - 10:00 bis 11:30

Der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA ruft zu einem Perspektivwechsel in der Architektur auf: für das Vorhandene aktiv Sorge zu tragen und das Bestehende mit Ideen für ein zukunftsfähiges Zusammenleben weiterzubauen. Im BDA-Positionspapier „Das Haus der Erde“ heißt es: „Dem Erhalt des Bestehenden kommt Priorität zu.“ – Doch was bedeutet dies für unseren Berufsstand, und wie entsteht daraus ein Selbstverständnis für uns Architekturschaffende?

Der BDA-Tag lädt zur Diskussion und zum Austausch über fachliche Strategien und politische Forderungen ein, präsentiert realisierte Projekte für einen sorgsamen und verantwortlichen Umgang mit dem Bestehenden und zeigt, welche Lebenskraft dabei für die Orte entstehen kann.

Die „Sorge um den Bestand”, zu sehen und lesen in der gleichnamigen Ausstellung bzw. Publikation, verbindet die Architekturschaffenden und wir freuen uns, diese Themen gemeinsam mit Ihnen weiterzudenken. Der BDA lädt Sie herzlich zum 16. BDA-Tag ein und begrüßt Sie gern digital und bei den Zahlreichen Veranstaltungen vor Ort. 

Die Programmkarte finden Sie als PDF im Anhang. 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website des BDA unter folgendem Link: www.bda-bund.de/bda-tag/

AnhangGröße
PDF icon 16._bda-tag_2021_karte.pdf961.14 KB