Save the Date: Internationaler Kongress für nachhaltiges Bauen am 08.10. in Saarbrücken

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 8. Oktober 2021

Wir möchten Sie schon heute auf den Internationalen Kongress für nachhaltiges Bauen am 08.10.2021 in Saarbrücken hinweisen.
Die wichtigsten Themen dieses Kongresses sind die Auswirkung des Klimawandels auf das Bauen und den Städtebau, Bauen im Bestand, CO2-Bilanz sowie Lebenszyklusanalyse und Kreislaufwirtschaft.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF im Anhang.

Das Programm, eine Übersicht über die Teilnahmegebühren, praktische Hinweise und Anmeldung finden Sie unter www.congresbatimentdurable.com

Vortragsreihe IBA PLANT

Datum der Veranstaltung: 
Mittwoch, 5. Mai 2021 - 19:00 bis Freitag, 3. September 2021 - 20:30

Im Rahmen des FUTURE LAB der Völklinger Hütte startet diesen Mittwoch die Vortragsreihe IBA-PLANT. Kuratiert vom Prä-IBA-Werkstattlabor wird das historische Industriedenkmal für sechs Monate zum Inkubator, zum Ort des Diskurses und zur Prozesswerkstatt. Jeden Mittwoch ab 19 Uhr geht es um Aspekte der gemeinsamen Zukunft.

Befragung über die Fernarbeit in der Bauindustrie

Im Rahmen einer Abschlußarbeit des MBA Programms des schwedischen Blekinge Institute of Technology findet eine Online-Befragung über die Fernarbeit in der Bauindustrie statt. Das Ziel der Befragung ist ein tieferes Verständnis der Auswirkungen der Kommunikations- und Zusammenarbeitstechnologie sowie der Menschenführung auf die Leistung der virtuellen Teams in der Bauindustrie zu erlangen.

Neues Europäisches Bauhaus: Auslobung von Preisen für zukunftsweisende Projekte und Ideen

Die Europäische Kommission hat, wie im Januar zu Beginn der sogenannten Designphase für das Neue Europäische Bauhaus angekündigt, Preise für Projekte ausgeschrieben. Die Preise sollen bereits vorhandene Beispiele ebenso wie neue Konzepte auszeichnen, die die Werte des Neuen Europäischen Bauhauses - Nachhaltigkeit, Ästhetik und Inklusion - veranschaulichen.

Anzeigepflicht für Berufspraktikum von Absolventen und Absolventinnen

Die verpflichtende praktische Tätigkeit vor Aufnahme in die Architektenliste muss schriftlich angezeigt werden

Architekt“, „Innenarchitekt“,„Landschaftsarchitekt“, „Stadtplaner“ sind nach dem Saarländischen Architekten- und Ingenieurkammergesetz (SAIG) geschützte Berufsbezeichnungen. Nach Eintragung in die von der AKS geführten Architektenliste dürfen die genannten Bezeichnungen verwendet werden. 

Hinweis: Duale Studiengänge / Fernstudiengänge

Auch bei der Architektenkammer des Saarlandes mehren sich in letzter Zeit Anfragen von Studierenden und Absolvent*innen, ob der erfolgreiche Abschluss von dualen Studiengängen oder Fernstudiengängen z. B. der Fachrichtung Architektur zur Eintragungsfähigkeit in die Architektenliste befähigt.

Präsenzexkursion zu den Bliesterrassen am 07.05.2021

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 7. Mai 2021 - 15:00 bis 17:00

Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V.  (DGGL) Saar-Mosel wagt ihre erste Exkursion in 2021 - in Pandemiezeiten - als Präsenzveranstaltung. Ein Vertreter des Büros Dutt & Kist wird dabei die Führung übernehmen, seine Planung erläutern und auf Fragen antworten.


Treffpunkt:
Eingang am Nordufer der Blies, vor der Lindenapotheke um 15.00 Uhr. Die Veranstaltung dauert voraussichtlich 2 Stunden.

NAX-Fortbildungsveranstaltungen 2021: Wie internationale Büros den Mehrwert ihrer Projekte dokumentieren und kommunizieren

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 15. Juni 2021 - 14:00 bis 17:45

 Value in Architecture: Wie internationale Büros den Mehrwert ihrer Projekte dokumentieren und kommunizieren

NAX-Fortbildungsveranstaltungen 2021: Nachhaltig Bauen vom Spatenstich zur Abrissbirne

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 14. September 2021 - 14:00 bis 17:00

Cradle to Cradle international: Nachhaltig Bauen vom Spatenstich zur Abrissbirne

NAX-Fortbildungsveranstaltungen 2021: Planen und Bauen International – Jetzt erst recht!

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 19. Oktober 2021 - 14:00 bis 17:15

Die Corona-Pandemie begleitet uns seit mehr als einem Jahr – und ihre Auswirkungen werden es auch weiter tun. Wie hat sich das Planen und Bauen in dieser Zeit verändert, vor allem im internationalen Kontext? Und warum sollte man jetzt erst recht einen Fokus auf ausländische Märkte legen, um nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen „planned in Germany“ zu exportieren?

Seiten