Datum der Veranstaltung: 
Montag, 14. Juni 2021 bis Dienstag, 15. Juni 2021

„Barrierefreiheit FÜR ALLE im öffentlichen Raum Möglichkeiten – Chancen – Forderungen des barrierefreien Bauens und Gestaltens“, Seminar in Marburg

Inhalt:
Zehn Referate decken unterschiedlichste Aspekte des barrierefreien Bauens ab. Wichtige Normen werden vorgestellt. Betroffene berichten, wie sie von der gebauten Umwelt „behindert“ werden und was ihrer Meinung nach verbessert werden müsste. Die Sinnhaftigkeit von Raumspartüren, die Notwendigkeit von Nullschwellen wird begründet.

Ein Kernstück der Tagung ist der innovative Marburger Busbahnhof, der nicht nur von Menschen im Rollstuhl, sondern auch von blinden Menschen überdurchschnittlich gut selbständig bewältigt werden kann.

Selbsterfahrungen mit Blindenstock und Rollstuhl lassen die Möglichkeiten, aber auch die Belastungen behinderter Menschen hautnah erleben. 
Hersteller demonstrieren in einer Ausstellung ihre Barrierefrei-Produkte

Ziel:
Die Fachtagung „Barrierefreiheit FÜR ALLE im öffentlichen Raum“
- sensibilisiert für die Notwendigkeit eines korrekten und normgerechten barrierefreien Planens und Bauens
- vermittelt grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten auf diesem Gebiet, erläutert die wichtigsten aktuellen, einschlägigen Normen und deren Anwendung
- hilft mit, zukünftig kostspielige Planungs- und Ausführungsfehler zu verhindern
- zeigt exemplarisch Irrungen, Korrekturen und die aktuelle positive Entwicklung hin zu einer Umwelt für alle.

Zielgruppe:
Bauingenieure, Planungsingenieure, Stadtplaner, Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Mitarbeiter von genehmigenden Behörden, Behindertenbeauftragte, Betroffene und Pädagogen

Termin:
Montag, 14.06.2021, 9.45 Uhr bis 17.30 Uhr bzw. 20.00 Uhr und Dienstag, 15.06.2021., 9.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Ort:
WELCOME HOTEL, 35037 Marburg

Fortbildungsträger:
Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS)

Preis: 340,00 €

Anmeldung: bis spätestens 20.04.2021

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF im Anhang sowie unter folgendem Link: www.boehri.de/dietmar_boehringer