BKI Kostenplaner 2021 stellt zu 132 Gebäudearten über 1.000.000 Kostenkennwerte für ORCA AVA bereit

Im Rahmen eines Live-Webinars präsentierten BKI und ORCA gemeinsam die Datenverknüpfung der beiden Software-Produkte BKI Kostenplaner und ORCA AVA im Sinne von OPEN BIM. Nach einer Kostenschätzung – auf Basis von über 3.500 Objekten zu über 130 Gebäudearten - gelang der Datentransfer des Kostenplanes per XML-Schnittstelle vom Kostenplaner in ORCA AVA. Auf diese Weise stehen sowohl der Kostenplan nach DIN 276 wie nach Leistungsbereichen für die Budgetierung im AVA-Programm zur Verfügung. Die Budgetierung nach Leistungsbereichen kann mit BKI-Positionen und über 25.000 aktuellen Baupreisen komplettiert werden. Mit der BKI-Positionsdatenbank ist auf diese Weise eine rationelle Bepreisung der Leistungsverzeichnisse möglich. Und mit integrierter IFC-Auswertung aus CAD-Modellen in ORCA AVA können auch die Mengenansätze für die Positionen effizient ermittelt werden. Zu dieser digitalen Veranstaltung Ende Oktober 2020 zeigten über 1.000 Anmeldungen ein sehr großes Interesse an diesem Thema. 

Eine Video-Aufzeichnung zu diesem Format ist abrufbar unter: www.youtube.com/watch?v=OJ6y1OZLDG0

Die komplette Pressemitteilung finden Sie als PDF im Anhang. 

Mehr Infos zum BKI Kostenplaner finden Sie auf der Website des BKI: bki.de/kostenplaner.html