Logo polis award 2022

Ab sofort ist das Bewerbungsportal für den polis AWARD für Stadt- und Projektentwicklung online.

Auch im mittlerweile siebten Jahr sucht der Verlag Müller + Busmann als Auslober des Preises nach innovativen Projekten, die sich lösungsorientiert und kreativ mit den aktuellen Herausforderungen, denen sich unsere Städte zu stellen haben, auseinandersetzen. Kooperationspartnerin bleibt weiterhin die Bundesstiftung Baukultur, dessen Vorstandsvorsitzender Reiner Nagel auch wieder den Jury-Vorsitz übernehmen wird.

In insgesamt sieben Kategorien können sich von Stadtplanern, Kommunen, Projektentwicklern bis hin zu engagierten Vereinen aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft all diejenigen bewerben, die Stadt bewegt und die Stadt bewegen wollen. Erstmalig wird im Rahmen des polis AWARD 2022 die Kategorie „Ökologische Wirklichkeit“ geführt. Hier können sich insbesondere Projekte qualifizieren, die über reine Bauanforderungen hinaus den eigenen ökologischen Fußabdruck gestalten oder auch positive Auswirkungen auf das Klima ihrer näheren Umgebung erreichen. Hier bietet etwa das zirkuläre Bauen, ganz im Sinne des Bauens für die Ewigkeit, einen entsprechenden Ansatz.

Bewerbungsschluss ist der 21.03.2022Die Teilnahme über das Bewerbungsportal ist auch in diesem Jahr wieder kostenlos.

Die Pressemitteilung finden Sie als PDF im Anhang. Das Bewerbungsportal und alle notwendigen Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.polis-award.com/