Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 29. Juni 2021 - 11:00 bis Dienstag, 13. Juli 2021 - 23:00

Ministerpräsident Tobias Hans und Bauminister Klaus Bouillon haben am Freitag, 25. Juni 2021, in einer Videokonferenz die Preisverleihung für die Gewinner des städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerbs für den CISPA Hightech Forschungscampus durchgeführt.

Bei der Veranstaltung, an der auch Hans-Peter Rupp, Leiter der Abteilung OBB1 im Bauministerium und der Obersten Landesbaubehörde und Daniel Kempf, Leiter der Abteilung OBB2, sowie Prof. Dr. Michael Backes, Gründungsdirektor und Geschäftsführer des CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit, teilnahmen, wurden zwei Hauptpreise und zwei Anerkennungspreise vergeben.

Den ersten Platz erreichte das Team der „raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung“ aus Frankfurt am Main mit „ST raum a. Landschaftsarchitekten“ aus Berlin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen sich damit über ein Preisgeld in Höhe von 32.500 Euro freuen.

Der zweite Preis, der mit 18.000 Euro dotiert ist, geht an „HDK Dutt & Kist Landschaftsarchitekten und Stadtplaner“ aus Saarbrücken.

Jeweils 6.000 Euro erhalten die Unternehmen „ARGE Johannes Kappler Architektur und Städtebau GmbH + Super Future Collective GmbH“ aus Nürnberg in Zusammenarbeit mit „WGF Beraten Prof. Aufmkolk“ aus Nürnberg sowie „SEETAL Architektur und Stadtplanung“ aus Weimar, die ihre Eingabe gemeinsam mit „Landschaftsarchitekt Palm“ aus Weinheim gemacht haben.

Die Wettbewerbsbeiträge werden ab dem 29.06 bis zum 13.07. in einer digitalen Ausstellung präsentiert, die unter folgendem Link besucht werden kann:
https://www.saarland.de/mibs/DE/home/home_node.html

Text: Saarländisches Ministerium für Inneres, Bauen und Sport