Im Rahmen der in diesem Jahr digital stattfindenden polis Convention (13. - 14.08.2020) wurde auch die Preisverleihung zum polis AWARD 2020 ausgestrahlt. Rund 140 Bewerbungen haben die Auslober des Preises, den Verlag Müller + Busmann GmbH & Co. KG, der auch das polis Magazin für Urban Development und die polis Convention verantwortet, in diesem Jahr wieder erreicht. Damit ist der Erfolg des bundesweit anerkannten Preis für Stadt- und Projektentwicklung auch in seinem fünf-jährigen Jubiläum nicht abgerissen. Die Jury, bestehend aus Experten aus den Bereichen Politik, Stadtentwicklung, Wohnungswirtschaft und Immobilienentwicklung hat sich im Juni intensiv zu den eingereichten Projekten in den sieben Kategorien des polis AWARD ausgetauscht. Die fünf Nominierten pro Kategorie wurden im Vorfeld der Verleihung veröffentlicht. Und das sind die diesjährigen Gewinner:

Kategorie Urbanes Flächenrecycling:

Gewinner:
Urbanes Leben am Papierbach, Landsberg am Lech
(Ehret+Klein GmbH / Auer und Weber Architekten / Kehrbaum Architekten)

2. Preis
Wohnen und Arbeiten im Anscharpark, Kiel
(BSP Architekten Hellwig, Schulz und Burwitz Partnerschaft mbB / bgm. Baugenossenschaft Mittelholstein eG (Vertretung der Anscharpark GbR) / Schnittger Architekten)

3. Preis
H6 – Neue Platte. Berlin
(ARGE H6 sieglundalbert architekten Gesellschaft von Architekten mbH / roedig . schop architekten bda / Fotografie: Till Budde)

Kategorie Reaktivierte Zentren:

Gewinner:
Umgestaltung Mittleres Paderquellgebiet, Paderborn
(WES LandschaftsArchitektur / Stadt Paderborn / INROS LACKNER SE, Bremen)

2. Preis
Gesundheitshaus Dortmund
(Landmarken AG / pinkarchitektur / prizeotel)

3. Preis
Das Wohnzimmer der Stadt – Marktplatz Willich
(KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung / Stadt Willich / LIF Freiraumobjekte)

Kategorie Soziale Quartiersentwicklung

Gewinner:
Modellprojekt Haus der Statistik, Berlin
(ZUsammenKUNFT Berlin eG / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen / Bezirksamt Berlin-Mitte / BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH / WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH)

2. Preis
Die Gemüsewerft: für eine inklusive und grüne Quartiersentwicklung auf der Bremer Überseeinsel
(Gesellschaft für integrative Beschäftigung mbH / Überseeinsel GmbH / Referat Stadtplanung und Raumordnung der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau / MAN MADE LAND Bohne Lundqvist Mellier GbR / Architekt Rainer Podszun)

3. Preis
Baugemeinschaft „Wohnen mit Kindern – wmk3“ in Düsseldorf
(post welters + partner mbB, Architekten & Stadtplaner BDA/SRL / Werner Ingenieure / Markus Schürmann / Aloys Graw / Birgit Pohlmann / Rolf Lückmann)

Kategorie Lebenswerter Freiraum

Gewinner:
Beitrag zur Völkerverständigung Skatepark in Damaskus
(maier landschaftsarchitektur / Betonlandschaften / skate-aid international e.V. / SOS-Kinderdorf e.V.)

2. Preis
Bürgerpark Freifeld, Halle (Saale)
(Freiimfelde e.V. / Montag Stiftung Urbane Räume gAG / Urbane Nachbarschaft Freiimfelde gGmbH / Stadt Halle (Saale) / Freiraumgalerie – Kollektiv für Raumentwicklung)

3. Preis
Stadt Landschaft Burg
(relais Landschaftsarchitekten Heck Mommsen PartGmbB / Stadt Burg / Land Sachsen-Anhalt / Mark Krieger Pflanzungen)

Kategorie Kommunikative Stadtgestaltung

Gewinner:
Internationales Bauforum 2019 / Magistralen, Hamburg
(urbanista GmbH & Co. KG / Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg / Amt für Landesplanung und Stadtentwicklung, Hamburg)

2. Preis
Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft.
(GfG/Gruppe für Gestaltung GmbH / Universum Bremen / Bremer Straßenbahn AG / GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen / Mercedes-Benz Werk Bremen / swb AG / Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt)

3. Preis
ÖffentlicherPflanzenNahVerzehr, Nürnberg
(Urban Lab / büro für bauform)

Kategorie Intelligente Nachverdichtung

Gewinner:
Revitalisierung Spiegel-Insel – Hamburg Heights
(Winking·Froh Architekten GmbH / Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg / Denkmalschutzamt Hamburg / Ingenieurbüro Dr. Binnewies, Ingenieurgesellschaft mbH, Werner Nagel / Bruun & Möllers GmbH & Co. KG)

2. Preis
Altmarktgarten – Integrierter Dachgarten auf dem Jobcenter Oberhausen
(Stadt Oberhausen / Frauenhofer UMSICHT / OGM GmbH)

3. Preis
Neubau für das Department Geo- und Umweltwissenschaften der Ludwig-Maximilians-Universität München
(Gerber Architekten GmbH / EUROLABORS AG / Mayer-Vorfelder und Dinkelacker / Ingenieurgesellschaft Frey – Donabauer – Wich mbH / elcon Elektrotechnik Consult GmbH / Müller-BBM GmbH / NEES Ingenieure GmbH)

Kategorie Digitale Helden

Gewinner:
AGGLOlac / Virtuelle Reise ins neue Seequartier
(Mobimo Managament AG / Gebel Gebel Büro für Öffentlichkeitsarbeit / nextVision Group GmbH)

2. Preis
DB Medibus
(DB Regio AG / Cisco Systems GmbH / A+ Videoclinic GmbH / VDL Bus)

3. Preis
Tauschbörse für Wohnungen – Tauschwonung.com und Wohnungstauschduesseldorf.de
(Tauschwohnung – swap me UG / Stadt Düsseldorf / Wohnungsamt Düsseldorf)