Wie müssen in Zukunft die Effizienzhaus-Standards  weiter­entwickelt werden, um die Sanierungs­rate zu erhöhen? Diese Frage stellen sich zur Zeit das Bundes­ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Zusammen mit der KfW sollen im Rahmen eines Modell­vorhabens 100 Effizienz­haus-Sanierungen mit veränderten Anforderungen in der Praxis erprobt werden.

Gesucht werden innovative, besonders energieeffiziente Sanierungsvorhaben, welche die Anforderungen für Modellvorhaben an ein Effizienzhaus Innovation 40 oder 100 mit und ohne Einsatz erneuerbarer Energien erfüllen, wobei diejenigen Modellvorhaben bevorzugt werden, welche die bestmögliche primärenergetische Bewertung erreichen und besonders innovativ sind. Eine Bewerbung für die Teilnahme als Modellvorhaben ist bis zum  30.4.2021 möglich. Die Auswahl der Vorhaben erfolgt durch eine Fachjury.

Das Wichtigste in Kürze:

•             Bis zu 82.500 Euro Zuschuss pro Wohnung
•             Für Gebäude mit bis zu 8 Wohnungen
•             Für Privatpersonen, Vermieter, Unternehmen oder Kommunen
•             Für innovative Sanierungsvorhaben mit stärkerem Fokus auf den Primärenergiebedarf und flexibilisierten Anforderungen an den Wärmeschutz
•             Die Förderung ist beihilfefrei ausgestaltet
 

Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie unter folgendem LInk der KFW: www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Modellvorhaben-innovative-Effizienzhaus-Standards/