Der Tag der Architektur konnte im Saarland in diesem Jahr doch noch vor Ort stattfinden

Unter dem bundesweiten Motto „Architektur gestaltet Zukunft“ fand der Tag der Architektur am letzten Juni-Wochenende statt. Glücklicherweise konnten alle 11 Objekte in diesem Jahr vor Ort besucht werden, auch wenn dies aufgrund der Corona-Situation mit Auflagen, während einer Besichtigung, verbunden war. Schwerpunkte bildeten die Standorte Saarbrücken mit zwei Einfamilienhäusern, der Skatanlage im Bürgerpark und dem Musikpavillon im Deutsch-Französischen Garten sowie St. Ingbert mit einem Bürogebäude, zwei Kitas und einer Kita, die zu altengerechten Wohnungen umgebaut wurde. Weiterhin konnte das modernisierte Schlossberg Hotel in Homburg, das Bürogebäude IANEO in Friedrichsthal und das Besucherzentrum der Abtei in Tholey besichtigt werden.

In Tholey begrüßte der AKS-Präsident Alexander Schwehm die saarländische Landtagsabgeordnete Sarah Gillen und den Bürgermeister der Gemeinde Tholey Hermann Josef Schmidt, der auch der Vorsitzende des saarländischen Städte- und Gemeindetags ist zum Tag der Architektur. Bei der Abtei wurde das Besucherzentrum und das erste Obergeschoss vom Architekturbüro FLOSUNDK umgebaut. Das Gebäude von 1967, das vom ehemaligen Tholeyer Schwesternheim zum Besucherzentrum umgestaltet wurde, sollte seinen ursprünglichen Charakter behalten, erklärte Architekt Jens Stahnke von FLOSUNDK. 

„Mit dem Umbau des Besucherzentrums der Abtei Tholey haben die Architekten Jens Stahnke und Mario Krämer mit Ihrem Architekturbüro FLOSUNDK wieder einmal gezeigt, wie durch Reduzierung und puristische Ergänzung hervorragende Architektur entstehen kann“, so Schwehm während seines Grußwortes zu Eröffnung.

Bei den unterschiedlichen Projekten stellte sich bei den Gesprächen mit Bauherren und Architekten klar heraus, wie wichtig die Kommunikation und ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis zwischen den beiden Interessengruppen während der Umsetzung eines Bauprojektes ist. 
 

Text: Christina Danner


 

 

AnhangGröße
PDF icon booklet_s_2021.pdf579.49 KB