Liebe Mitglieder der Architektenkammer des Saarlandes,

 
die aktuelle Krise im Kampf gegen das Coronavirus macht auch vor unserem Berufs-stand nicht halt. Um Ihnen in dieser schwierigen Situation zu helfen, haben wir auf unserer Homepage Informationen zur aktuellen Lage eingestellt. 
Soweit sie uns bekannt sind, haben wir hier die unseren Berufsstand betreffenden neuesten Nachrichten zur Corona-Krise eingestellt und werden diese ständig aktualisieren.
Wir werden nicht nur zum Umgang mit der Situation, sondern auch über den neuesten Stand der Hilfsprogramme für unsere Mitglieder informieren.
Bei der Vielzahl der Informationen kann es sein, dass die eine oder andere Nachricht uns nicht erreicht beziehungsweise nicht wahrgenommen wird. Im Zuge der Solidarität unter Kollegen bitten wir Sie, sofern Sie über relevante Informationen verfügen, diese an uns weiterzuleiten.
 
Die Geschäftsstelle in Saarbrücken ist nach wie vor besetzt und zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch zu erreichen. 
Da zurzeit die Stelle der Geschäftsführerin und Justiziarin nicht besetzt ist und die stellvertretende Geschäftsführerin sich in Elternzeit befindet, biete ich Ihnen an, sich bei beruflichen Anliegen direkt an mich zu wenden. Ich werde versuchen, Ihnen im Rahmen meiner Möglichkeiten nach bestem Wissen behilflich zu sein oder Sie an Institutionen und Personen zu verweisen, die Ihnen helfen können.
 
Der Vorstand wie auch die Ausschüsse und Gremien sind Dank digitaler Kommunikationsmöglichkeiten in der Lage, Ihre Arbeit - wenn auch eingeschränkt - fortzusetzen. 
 
Es ist also sichergestellt, dass die Architektenkammer des Saarlandes während und auch nach der Corona-Krise für Sie da ist.
 
An dieser Stelle möchte ich mich bei unserem Vorstand und ganz besonders den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle für die gute Zusammenarbeit auch im Krisenfall bedanken.
 
Liebe Kolleginnen und Kollegen: in dieser Situation müssen wir alle zusammenstehen und doch Abstand halten. Wir sind als Architekten oft in der Situation, das Unmögliche möglich zu machen, ich weiß wir können das. 
Ich wünsche Ihnen allen und Ihren Mitarbeitern Kraft und vor allem Gesundheit, um diese Krise gut zu überstehen.
 
 
Mit kollegialem Gruß
 
Alexander Schwehm
Präsident AKS