Seminar Mängel, Abnahme und Verjährung für Bauverträge - ONLINE

Seminar Mängel, Abnahme und Verjährung für Bauverträge - ONLINE

 

12.09.2024 I 9 – 16 Uhr I ONLINE

Mängel, Abnahme und Verjährung für Bauverträge

Mangel / Abnahme / Verjährung / Abrechnung

Anmeldeschluss: 27.08.2024

Den Zugangslink erhalten Sie zeitnah zum Veranstaltungstermin.

Mangelmanagement, Abnahme, Abrechnung und Verjährung (früher Gewährleistung) sind Rechtsbegriffe, deren grundsätzliche Wirkungsweisen jedem Architekten bekannt sein müssen. Gerade bei diesen sensiblen Vertragsbestandteilen kann Halbwissen schnell zu falscher Vertragsauslegung führen. Toleranzen im Hochbau stellen immer wieder einen Reibungspunkt auf der Baustelle dar. Wann wird gemessen, wie wird gemessen, warum wird gemessen? Diese Fragestellungen müssen grundsätzlich klar sein, da sonst Mehrarbeit und Mehrkosten entstehen. Im Seminar wird sofort anwendbares Grundlagenwissen vermittelt und anhand von ausreichend Baustellenfotos veranschaulicht.

Inhalt u.a.:

Mangelmanagement

•          Mängelrechte nach BGB und VOB/B im Vergleich

•          Bedenkenanmeldung nach VOB/B als starkes Werkzeug des Handwerkers

•          Schutz der eigenen Leistung – wie weit geht dieses Recht im Bauvertrag?

•          Was ist ein Mangel?

•          Wie wird eine Mängelanzeige rechtssicher formuliert?

•          Wie viele Fristen/Nachfristen sind zu setzen?

•          Ersatzvornahme vor und nach der Abnahme – wie funktioniert das?

•          Was ist die Zustandsfeststellung?

•          Wie kann der Architekt nachweisen, dass er ordentlich überwacht hat?

 

Abnahme und Verjährung

•          Exkurs: Die Abnahme und Verjährung der eigenen Planerleistungen

•          Welche verschiedenen Arten der Abnahme gibt es?

•          Was bedeutet Umkehr der Beweislast?

•          Was bedeutet Gefahrenübergang?

•          Grundlegende Unterschiede zwischen BGB- und VOB-Abnahme

•          Geht die Abnahme auch ohne den Bauherrn?

•          Der Handwerker setzt den Bauherrn in Annahmeverzug – wie muss reagiert werden?

•          Was ist der Unterschied zwischen Gewährleistung und Verjährung?

•          Verjährungszeiten nach VOB/B und BGB

•          Umgang mit Mängeln innerhalb der Verjährungsfrist

•          Ist die LP 9 eine lohnende Aufgabe?

 

Abrechnung und Kostenfeststellung

•          Wie häufig darf der AN abrechnen?

•          Wie muss eine Rechnung aussehen, damit sie prüfbar ist?

•          An wen wird die Rechnung verteilt? Ab wann gilt die Rechnung als „eingegangen“?

•          Wie wird die Rechnung verschickt – Mail oder Post?

•          Wie werden die einzelnen Gewerke richtig abgerechnet?

•          Der Handwerker verrechnet sich zu seinen Lasten – was jetzt?

•          Verjährungsfrist für Werklohnansprüche – was gilt es zu beachten?

•          Richtige Zahlungsfristen nach BGB und VOB

•          Nachlass- und Skontoregelungen richtig vereinbaren

•          Umlagen und Abzüge richtig berücksichtigen

•          Kostenfeststellung nach DIN 276 – ein muss?

 

Referent: Jürgen Steineke, Berlin

Teilnahmegebühr: 150,– € Student:in/Berufspraktikant:in 75 €

8 Punkte lt. AKS-Fortbildungsordnung

Anmeldung

Rechnungsempfänger

12.09.2024

09.00 bis 16.00 Uhr

Online

8 Fortbildungspunkte

Diese Webseite verwendet Cookies…

dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

Diese Webseite verwendet Cookies…

dabei werden ausschließlich solche Cookies verwendet, die technisch notwendig sind.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert