ARGE Baurecht veröffentlicht 10-Punkte-Plan zum „perfekten“ Bauvertrag

(Dezember 2015) Wer heute baut, braucht einen Bauvertrag. Doch das derzeit geltende Vertragsrecht wimmelt nur so vor Stolperfallen. Daher hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) im September einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der besondere Regelungen für Bauprofis und einen besseren Schutz privater Bauherren vorsieht. Allerdings gilt das neue Gesetz voraussichtlich erst ab 2017. Bis dahin müssen alle am Bau Beteiligten weiterhin nach derzeitiger Rechtslage bauen.

GHV Januar/Februar 2016 - Interessante Entscheidungen im Honorar- und Vergaberecht

DIE AKS DANKT DER GHV FÜR DIE GENEHMIGUNG ZUR VERÖFFENTLICHUNG.

Nur Mindestsatz, wenn Vertrag vor Unterschrift zu Stande kommt!

HOAI: Auftragserteilung vor schriftlichem Vertrag – nur Mindestsatz!!!

OLG Celle, 24.09.2014 – 14 U 114/13

GHV November 2015 - Entscheidungen im Honorar- und Vergaberecht

Fachkenntnis ist gefordert und auch anzuwenden!

Werkvertragsrecht:

Von „Bauprofis“ ist Fachkenntnis zu erwarten (Teil I)!

OLG Hamm, 10.06.2014 – 24 U 1/13

Architekten von umfangreichen Informations- und Hinweispflichten betroffen

Am 13. Juni 2014 tritt die Umsetzung der europäischen Verbraucherrichtlinie in Kraft. Wer der Meinung ist, als Architekt sei er hiervon nicht betroffen, geht fehl. Zum Schutz von Verbrauchern werden im Bürgerlichen Gesetzbuch und im Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch umfangreiche Informationspflichten sowie Hinweispflichten auf Widerrufsmöglichkeiten für außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge vorgesehen. Von diesen Pflichten sind für Architektenverträge keinerlei Ausnahmen zugelassen.

Stufenverträge - welche HOAI hat Gültigkeit?

Urteil des Oberlandesgerichts Koblenz vom 06.12.2013 – Az. 10 U 344/13, abgedruckt in BauR 14, S. 862

Seiten

Subscribe to RSS - Honorar- und Vertragsrecht